Wohlbefinden

Die im Folgenden genauer beschriebenen Massage-Techniken möchte ich Ihnen empfehlen :

 

KALIFORNISCHE MASSAGE  :

cropped-ygVtwk4i-massage-californien-s2-1.png

Definition :

Als klassische Entspannungsassage verbindet die kalifornische Massage die Kunst der Berührung, sanftes Massieren, Glätten und Strecken, sodaß Körper und Geist wieder in Einklang kommen und die Harmonisierung und die Bewußtwerdung des Körperschemas begünstigt werden.

Vorteile :

Die kalifornische Massage ist eine behutsame Massage ohne starken oder übertriebenen Druck. Sie ermöglicht, sich wieder im Einklang mit seinem Körper und mit seinem eigenen Bild zu fühlen.

Ursprung :

Die kalifornische Massage, in Big Sur, in Kalifornien, in einem psychotherapeutischen Zentrum entstanden, entstammt der Suche nach einer Einheit des Körpers mit dem Geist mit dem Wunsch gegenseitiger Unterstützung.

Anfang der 70er Jahre hat in Kalifornien eine Gruppe von Therapeuten die “sensitive gestual massage” entwickelt. Auf dieser Basis hat Margareth Elke die kalifornische Massage kodifiziert und aufgebaut, und mit Techniken aus der schwedischen Massage kombiniert.

Physiologische  Effekte :

Die kalifornische Massage wirkt gleichzeitig auf physischer, emotioneller, psychischer und ernergetischer Ebene.

Sie trägt dazu bei :

  • Den Stress und die Sorge zu vermindern.
  • zugunsten eines besseren seelischen Gleichgewichts zu beruhigen und auszugleichen.
  • die Selbstachtung dank der empfangenen Aufmerksamkeit zu stärken.
  • Die Selbstentfaltung dank einer positiven Körperwahrnehmung zu verstärken.

Zu beachten :

Die kalifornische Massage ist für Sie geignet wenn :

  • Sie Körper und Seele in Einklang bringen möchten.
  • Sie Stress empfinden, ängstlich, angespannt, oder unkonzentriert sind.
  • Sie sich in einer Umbruchphase befinden, z.B. Frauen nach einer Entbindung,alte Menschen, Wechseljahre, Pubertät…
  • Sie nach einem traumatischen Erlebnis unter Schock stehen…
  • Sie sich unwohl in Ihrem eigenen Körper fühlen.

Kleidung während der Massage : bequeme Unterwäsche.

Sie empfangen die Massage auf einer Massagenliege.

 

FUßREFLEXZONENMASSAGE :

 Die Fußsohle ist wie eine Landkarte, die den Körperteilen gegenüber steht.

ENTSTEHUNGSGESCHICHTE :

Die Fußreflexzonenmassage findet seine Herkunft in sehr alten Stimulationen beim Massieren von Körperzonen, die sich auf innere Organen beziehen. Diese Techniken, so wie die Akupunktur, existierten in China schon mehr als 3000 Jahre vor Chr.

Die Fußreflexzonenmassage ist wahrscheinlich mit der Notwendigkeit der Urvölker entstanden, die Erschöpfung wegen der langen Wanderungen zu lindern. Und allmählich wurden Korrespondenzen mit anderen Teilen des Körpers erfunden.

ZIEL :

Eine einfache Massage der Füße bringt sie wieder schnell in Form, sie vertreibt die Müdigkeit, entspannt die Muskeln des ganzen Körpers und verbessert den Blutkreislauf. Fußreflexzonenmassage wirkt nicht therapeutisch. Ihr Ziel ist es, Ihnen körperliche und gesitige Entspannung zu schenken.

Diese Methode wird besonders dazu verwendet :

  • den Stress und die Spannungen zu vermindern,
  • den Blutkreislauf und das Lymphsystem zu verbessern,
  • das Lösen der Nerfenleitungen zu begünstigen.

Kleidung während der Massage : angezogen, von den Füßen bis zu den Knien frei.

 

 

Gegenanweise :

Trotz aller Wohltaten, die die Massagen bringen, gibt es auch Fälle, in denen sie nicht angewendet werden sollten :

  • Hautentzündung (Hautkrankheiten, Hautirritationen, Verbrennung, frische Wunden oder Narben, offene Wunden, Schnittwunden)
  • Gelenkentzündung (Verstauchungen, Muskel- oder Bänderrisse, Brüche)
  • Knochen- und Skelettkrankheiten (Osteoporose,…)
  • Kürzlich durchgeführte chirurgische Operation (vor weniger als drei Monaten)
  • Ansteckende Krankheit (starkes Fieber)
  • Herzprobleme (Arteriosklerose, erhöter Blutdruck, Herzschrittmacher,…)
  • Kreislaufbeschwerden (Venenentzündung, Krampfadern, Lymphgefäßentzündung…)
  • Schwangerschaften.

Bitte erkundigen Sie sich zuvor bei Ihrem Arzt.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.